Mischphasenpigmente

Mit der Forderung nach höherer Lebensdauer und qualitativer Überlegenheit von Endprodukten, wachsen auch die Ansprüche an die Beständigkeit der Einfärbungen von Lacken, Kunststoffen, Baustoffen und keramischen Erzeugnissen und damit zugleich auch an die dafür eingesetzten Pigmente.

HEUCODUR® Mischphasen - Metalloxid - Pigmente wurden entwickelt, diesen gestiegenen Ansprüchen an die Qualität, besonders unter Berücksichtigung ökologischer Aspekte, gerecht zu werden. Die Bedeutung dieser Pigmentklasse ist einzigartig unter den Farbmitteln, da sie chemisch inert ist und dabei hohe Licht-, Wetter- und Chemikalienbeständigkeit aufweist. Diese außergewöhnlichen Echtheiten liegen in einem Hochtemperaturprozess begründet, bei dem oberhalb von 800°C homogene Mischphasenpigmente geschaffen werden. HEUCODUR®-Pigmente sind sowohl für alle Arten von Beschichtungen (außer Druckfarben) als auch zur Einfärbung von Kunststoffen, Keramik und mineralischen/zementären Produkten geeignet.

Herstellverfahren von Mischphasenpigmenten

Die Herstellung von Rutil- und Spinell-Pigmenten erfolgt durch Reaktion von feinteiligen Metalloxiden, -hydroxiden oder -carbonaten in festem Zustand bei Temperaturen von 800 bis 1200°C. Der Brennprozess erfolgt entweder kontinuierlich in Drehrohr- oder Tunnelöfen oder diskontinuierlich in direkt befeuerten Herdwagen oder Trommelöfen. Nach dem Glühen erfolgt eine Vermahlung, um die gewünschten koloristischen Eigenschaften sowie eine einfache Verarbeitung beim Endanwender zu garantieren.

Anwendung Anstrichstoffe

Rutil-Pigmente

Gegenüber Eisenoxiden bieten Rutil-Pigmente aufgrund etwas reinerer Farbtöne den Vorteil breiterer koloristischer Möglichkeiten. Rutil-Pigmente zeichnen sich durch Unlöslichkeit, höchste chemische und thermische Beständigkeit und ausgezeichnete Licht- und Wetterechtheit aus. Sie sind besonders geeignet für den Einsatz in lufttrocknenden Systemen und Einbrennlacken sowie für Coil Coating- und Pulverlacke. Ein weiteres Anwendungsgebiet sind wässrige und lösemittelhaltige Fassadenfarben.

In Kombination mit hochwertigen organischen Gelb- und Rottönen kann aus diesen Produkten eine breite Skala von Farbtönen realisiert werden. Hierbei liefern die Rutil-Pigmente das erforderliche Deckvermögen, während die Kombination mit organischen Pigmenten die erforderliche Brillanz ermöglicht.

Spinell-Pigmente

Die Echtheitseigenschaften der dem Spinell-Typ zuzuordnenden Kobaltpigmente sind hervorragend. Besonders hervorzuheben ist die hervorragende Chemikalienbeständigkeit sowie die ausgezeichnete Wetterechtheit, auch in starken Aufhellungen mit Titandioxid. In hellen Pastelltönen sind sie den bekannten organischen Blau- und Grünpigmenten überlegen. Anwendungsgebiete sind z.B. Coil Coating, Pulverlacke, Schwimmbadlacke / -folien.

Anwendung Kunststoffe

Besonders hervorzuheben ist die allgemein hohe Beständigkeit ggü. aggressiven Chemikalien und Lösemitteln, ferner die hohe Migrationsbeständigkeit. Sie verhalten sich auch in großflächigen Spritzguss- und Extrusionsteilen aus Kunststoff völlig verzugsneutral, sodass sie besonders geeignet sind z.B. für die Einfärbung von Flaschenkästen.

Anwendung Bau

Durch ihre hohe Licht-, Wetter,- und Alkalibeständigkeit sind die Mischphasenpigmente prädestiniert für den Einsatz im Baubereich. Im Bereich der Putze haben sich insbesondere die Nickeltitanate durch ihren brillanten Farbton, auch bei geringeren Einsatzmengen, durchgesetzt. Für die Einfärbung von blauen Fugenmassen, Pflastersteinen und Gipse sind ausschließlich Kobaltblaupigmente ohne Einschränkungen empfehlenswert. Leider verhindert ein vergleichsweise hoher Produktpreis oft die Anwendung in größerem Umfang.