← Zurück zu allen Neuigkeiten 29.11.2022

Auf ein Wiedersehen im Ruhestand: Dr. Peter Weber

Im Oktober 1997 kam Dr. Peter Weber zur Harold Scholz & Co. GmbH und wird Ende November 2022 in den Ruhestand eintreten.
Nach seinem Studium im Bereich der Chemie und der nachfolgenden Promotion arbeitete Dr. Peter Weber fast 30 Jahre im Pigmentgeschäft und davon 25 Jahre bei Scholz. Zunächst war er im Außendienst bei Scholz tätig und betreute Kundinnen und Kunden im Baubereich. Darüber hinaus hat er aber auch regelmäßig an der Weiterentwicklung der Anwendungstechnik gearbeitet und nutzte diese insbesondere für Projektarbeit und Produktentwicklungen sowie für wissenschaftliche Arbeiten.

KNOW-HOW-SUPERSPREADER
Neben der operativen Vertriebs- und technischen Tätigkeit lag es ihm immer besonders am Herzen, sein Wissen auch intern an die Kolleginnen und Kollegen sowie extern an die Kundschaft und andere Marktteilnehmer wie z. B. Architekten, Verbände etc. zu vermitteln. Zahlreiche wissenschaftliche Fachartikel wurden in den Fachmedien veröffentlicht. Dr. Peter Weber gilt als absoluter „Pigment- und Betonspezialist“. Insofern lag es nahe, dass er bei der Erstellung der Pigment-Zement-Norm EN 12878 führend mitwirkte.

Durch den steigenden Einsatz von Chemie in Betonmischungen erkannte Dr. Peter Weber früh, dass man sich von der früher geteilten Ansicht, Pigmente seien chemisch inert (geringe Reaktion mit Reaktionspartnern), verabschieden muss. Die Ursachen und Wechselwirkungen, die Einfluss auf den Farbeindruck nehmen, verstehen und erklären zu können, wurde eines seiner Steckenpferde. Diese Zusammenhänge hat er in zahlreichen Fachreferaten und Schulungen leidenschaftlich vorgetragen und diese haben ihn in der Baubranche bekannt gemacht. Bei Scholz wurde er Leiter der Anwendungstechnik, später Leiter für Innovationen und ab 2016 übernahm der Doktor der Chemie die Gesamtlaborleitung.

MITBEGRÜNDER-TECHNISCHES-MARKETING
Die technisch-chemischen Zusammenhänge, beispielsweise beim „PCE-Effekt“ (Reaktion des Betonfließmittels mit Eisenoxidschwarzpigmenten) oder „Nanopartikel“ zu untersuchen, machten ihn zum Mitbegründer der Abteilung „Technisches Marketing“. Auch wurde Dr. Peter Weber wegen seinem starken ökologischem Bewusstsein und Handeln Umweltbeauftragter von Scholz.

Dr. Peter Weber ist nach seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen nicht eins zu eins zu ersetzen und folgerichtig wird das technische Marketing nun vom Chemiker Dr. Lars Lücke geleitet und der Bereich Bauanwendung der Pigmente durch Jean-Marc Casu und Robert Getta, beide mit langjähriger betontechnologischer und Pigment-Erfahrung, abgedeckt. So wird es bei Scholz nicht an fachlicher Nachfolge mangeln. Mit Dr. Peter Weber geht jedoch ein Kollege, Chef und Mitarbeiter, für den das „Team“ immer ganz weit oben aufgehängt war und der ein ganz großes Herz und ein offenes Ohr für alle Menschen im und außerhalb des Unternehmens hat. „Problemlöser, Pigmentprofi, Personalversteher, Peter Lustig – klingt komisch, is´ aber so!“

Ganz sicher werden nach seinem Ausscheiden die vielen gewachsenen Freundschaften intern und extern weiter Bestand haben.

Bilder & Downloads