← Zurück zu allen Neuigkeiten 28.02.2022

Normgerechte Carbon Black Dispersionen

Im Bereich der indirekten Lebensmittelverpackung, sei es in der Massefärbung von Kunststoffen oder Papier, sowie der Herstellung von Druckfarben für diese Anwendung, ist es unerlässlich spezielle, hochreine Carbon Blacks einzusetzen. Sowohl BfR als auch FDA geben in ihren Regularien enge Toleranzen und Grenzwerte hinsichtlich besorgniserregender Stoffe vor. Bei Carbon Blacks wären hier speziell polyzyklische Aromaten, insbesondere Benzo(A)Pyrene zu nennen. Auf dieser Basis bieten wir angepasste BfR IX- und FDA-konforme Euronyl- Typen für Lebensmittelkontaktanwendungen an.

Die Verarbeitung von Carbon Black erfordert Know-how und ist arbeits- sowie energieaufwendig, die dabei entstehenden Stäube sind schwer zu handhaben und führen zu starken Verschmutzungen in den Anlagen. Unsere wasserbasierten flüssigen Präparationen der Euronyl Reihe bieten hier eine saubere Alternative.

Alle Rezepturkomponenten entsprechen den Vorgaben und werden in Zusammenarbeit mit einem Prüfinstitut freigegeben. Die Euronyl CB FDA oder BfR Produkte müssen nur noch in Ihr Kundensystem eingerührt werden und die eingesetzten Carbon Blacks entfalten sofort die volle Performance. Es bedarf keiner zusätzlichen Prozessschritte zur Dispergierung der Partikel.

Für eine weiter vereinfachte Handhabung steht ihnen gerne unsere hauseigene Dosiertechnik zur Verfügung.

Alle Informationen haben wir für Sie in unserem Flyer zusammengestellt, den Sie hier als PDF herunterladen können.

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Wir beraten Sie gern.

Bilder & Downloads